zurück

Angstfrei reiten

Die Autorin

Negatives Gedankenkino

Viele Reiter mit einem empfindlichen Warnsystem haben oft ein ausgeprägtes Talent, sich Dinge besonders lebhaft vorzustellen. Erzählt jemand von einem Reitunfall, entsteht sofort ein Farbfilm in Stereo, in dem jedes Detail, inklusive der dazugehörenden Emotionen, erlebt wird.

Stellen Sie sich einmal eine saftige, gelbe Zitrone vor, und nun stellen Sie sich vor, Sie nehmen ein scharfes Messer und schneiden diese Zitrone in zwei Hälften. Sie sehen, wie saftig die Zitrone ist, und nun stellen Sie sich vor, Sie beißen in die Zitrone. Was passiert? Der Körper reagiert auf die Gedanken so, als wäre es tatsächlich passiert – indem uns das Wasser im Mund zusammenläuft. Das bedeutet, unsere Gedanken rufen körperliche Reaktionen hervor.

Gehen wir jetzt zurück zu unserem Beispiel mit dem Reitunfall, können wir uns ausdenken, was unser Körper aufgrund dieser Gedanken macht. Er schüttet Stress-Hormone aus. Gestalten wir dieses Kopfkino realistisch genug, reicht die Ausschüttung der Stress-Hormone aus, damit sich das Warnsystem diesen Vorfall merkt und uns in Zukunft davor warnen wird. Auf jeden Fall wird aber dieses Gedankenkino unseren Stress-Level an diesem Tag anheben, was sich beim Reiten wieder bemerkbar macht.

Sie haben dieses Talent? Dann können Sie es auch zu Ihrem Vorteil einsetzen. Gerade in Hypnose und bei Visualisierungen kann man dieses Talent hervorragend nutzen und sehr gute Erfolge erzielen. Dieses Talent muss man nur in die richtige Richtung steuern und es kann von großem Nutzen sein. Aber man muss es auch etwas an der Leine halten, sonst macht es, was es will.

Aber zuallererst sollten wir damit anfangen, dieses negative Gedankenkino in den Griff zu bekommen. Wir sind diesen Gedanken nicht ausgeliefert. Dazu benutzen wir eine sehr einfache und effektive Methode: Wird Ihnen ein negatives Gedankenkino bewusst, greifen Sie ganz bewusst in diesen Film ein und lassen den Film positiv enden. Seien Sie Ihr eigener Regisseur und geben Sie jedem dieser Filme ein positives Ende.

Sie können auch Ihre ganz persönliche Methode entwickeln – alles, was wirkt, ist richtig. Und immer danach an etwas Positives denken.

Ein Service von www.reithypnose.de